Logo-Kopfzeile

AG Freizeit

In der AG Freizeit werden Angebote koordiniert, die behilflich sein sollen, die Tagesstruktur der Flüchtlinge sinnvoll zu gestalten. Es sollen Kontakte zu einer größeren Öffentlichkeit geschaffen werden. Durch die Kontakte mit Bürgern in Lüdinghausen, und das Kennenlernen der deutschen Kultur und Lebensweise soll die Integration erleichtert werden.

Zur Umsetzung unserer Ziele freuen wir uns über Unterstützung jeder Art. Haben Sie Vorschläge oder Lust bei uns mitzumachen, dann sprechen Sie uns bitte an.


Folgende Freizeitangebote stehen zur Zeit zur Verfügung:

Hinweis:
Die Aktivitäten der Theater AG mit Flüchtlingen wurden in Abstimmung mit der Arbeitsstelle Gerechtigkeit und Frieden e.V. Lüdinghausen durchgeführt und sind auf der Homepage der Arbeitsstelle dargestellt.

Label Seitenanfang

Café international

Bild Taube

samstags von 10:30 bis 13:00 Uhr

Das Café international der Arbeitsstelle Gerechtigkeit und Frieden wird wöchentlich in den Friedensräumen der Arbeitsstelle Gerechtigkeit und Frieden durchgeführt und bietet den Flüchtlingen Gelegenheit zur offenen Aussprache und Diskussion ihrer Erfahrungen und Wünsche.

Das Café international Kleine Münsterstraße 2 ist ein Ort der Begegnung und Zukunftswerkstatt zugleich. Es ist einzigartig in Lüdinghausen und bietet allen Bürgern der Stadt eine Begegnung zu Menschen, die in Lüdinghausen Zuflucht, Zukunft und eine neue Heimat suchen. Unter dem Dach der Arbeitsstelle Gerechtigkeit und Frieden e.V. findet jeder, der hierher kommt, eine persönliche Ansprache. Dieser sinnstiftende und von Lüdinghausern durch besonderes Interesse und Unterstützung honorierte Austausch setzt in Zeiten zunehmender Vereinzelung in der sich global wandelnden Welt Zeichen zur Achtung und Beachtung der Menschenwürde und seiner Grundrechte in Verbindung mit einer umfassenden gesellschaftliche Teilhabe ohne Ausschluss Einzelner.

Von diesem eher ungewöhnlichen Ort, dem ehemaligen Ladenlokal einer Apotheke, gehen Impulse zu weltweit sozialen Aktivitäten aus, wobei er gleichzeitig auch Aktionsraum für Projekte ist, die von in dieser Stadt beheimateten Gruppen und Organisationen getragen werden.

Label Seitenanfang

Schülercafè Blaupause

Bild JuKi Bild Café Blaupause

montags von 15:30 bis 19:00 Uhr
dienstags von 14:30 bis 19:00 Uhr
mitwochs von 17:00 bis 20:00 Uhr
donnerstags von 15:00 bis 21:00 Uhr
freitags von 14:00 bis 16:00 Uhr
freitags von 17:00 bis 21:00 Uhr (alle 2 Wochen)

Das Schülercafè Blaupause ist ein Angebot des JuKi-LH (Verein zur Förderung der Offenen Jugendarbeit im Bereich der Kirchengemeinden der Stadt Lüdinghausen e.V.) und im Hakehaus in der Lüdinghauser Innenstadt (gegenüber der St. Felizitas Kirche) zu finden. Das Hakehaus ist im Besitz der Hakestiftung und steht dem JuKi-LH mit angemieteten Räumen zur Verfügung.

Gemütlich im Café oder auf der Terasse sitzen, kickern, Musik hören, im Internet surfen, diskutieren, spielen, chillen oder aktiv sein – all dies ist im Schülercafé möglich. Es gibt die Möglichkeit, dienstags und donnerstags eine warme Mahlzeit zu essen und wer Lust hat, kann gern mitkochen. Bei Bedarf können Jugendliche Hilfe und Unterstützung bei Hausaufgaben bekommen.

Ausländische Jugendliche haben die Möglichkeit, sich zu beteiligen, und sind dort gern gesehen.

Bild Café Blaupause Bild Café Blaupause Bild Café Blaupause

Label Seitenanfang

Frauentreff

Bild Frauentreffen

freitags von 10:00 bis 12:00 Uhr

siehe auch Terminübersicht

Die Frauentreffs werden wöchentlich in der Familienbildungsstätte durchgeführt. Herzlich eingeladen sind alle interessierten Mädchen (ab 10 Jahren) und Frauen, egal welcher Nation oder Religion angehörig. Monatlich ist eine besondere Aktion geplant, wie z.B. Info-Nachmittage von verschiedenen Institutionen zu bestimmten Themen.

Auf Initiative und Wunsch des Arbeitskreises Fair Handeln der Arbeitsstelle Gerechtigkeit und Frieden fanden im November und Dezember 2017 Näh- und Bastelaktionen statt. Es wurden schöne Artikel für den Adventsmarkt in Lüdinghausen hergestellt, u.a. Geschenketüten aus Altpapier.
Der Erlös aus dem Verkauf dieser Artikel wurde einem guten Zweck zugeführt.

Frauentreff

erste Schulung für Frauen
am 14. Dezember 2017

Bild Frauentreffen

Am 14. Dezember 2017 startete die erste Schulung im Frauen-Treff.
Dagmar Klose von donum vitae Dülmen, Kreisverband Coesfeld, referierte und klärte auf zu den Themen Gebärmutterhalskrebsimpfung und Schwangerschaftsverhütung.
Weitere Informationsveranstaltungen werden folgen. Über die jeweiligen Termine wird der AK Asyl rechtzeitig informieren.

Ansprechpartnerin: Annika Wille
E-Mail: wille@bistum-muenster.de

Label Seitenanfang

Multikulturelle Näh- und Handarbeitsgruppe
mit Flüchtlingsfrauen

Bild Nähen

Der Kurs findet im Nähraum der Familienbildungsstätte statt. Es braucht nichts mitgebracht zu werden. Nähmaschinen sind vorhanden. Um Stoffe und Zubehör werden wir uns gemeinsam bemühen. Ein wenig ist bereits auch gespendet worden.

Sticken von Sets und Tischdecken, Nähen von Kleidung für sich oder die Familie oder auch schöne Accessoires für Zuhause, Taschen und andere Dinge. Jeder plant seine Projekte eigenständig und setzt diese unter Anleitung um.

Neben der Handarbeit besteht auch Zeit und Raum für Gespräche, so kann ganz nebenbei auch mehr deutsch gelernt werden.

Die Nähgruppe trifft sich
donnerstags in der Zeit von 16.00 - 18.00 Uhr.
Die Termine sind im Einzelnen der Terminübersicht zu entnehmen.

Ansprechpartnerin:

Nada Abu Lil
E-Mail: wille@bistum-muenster.de

Label Seitenanfang

Gartenarbeiten

Bild Gartenhausbauarbeiten

Bild Label Landinitiative

Bau eines Gartenhauses in der Kleingartenanlage Hinterm Hagen

Für das im Jahr 2016 dem AK-Asyl zur Verfügung gestellte Kleingartengrundstück erhielt der AK Asyl vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft einen Zuschuss zum Bau eines Gartenhauses. Dieses dient folgenden Zwecken:

Mit dem Bau des Gartenhauses wurde jetzt begonnen. Es steht Anfang November den Nutzern zur Verfügung.

Gartenhaus

Label Seitenanfang

Aufräumaktion in der Kleingartenanlage Hinterm Hagen

Am Samstag, den 5. August 2017 sollte eigentlich eine größere Gartenaktion in der Kleingartenanlage stattfinden. Der Wettergott war uns leider nicht hold und schickte Regen hernieder. Der Sonnenschirm wurde zum Regenschirm, unter dem der vergnüglichere Teil des Tages beim Grillen von eigenem frischen Gemüse wie von Fleisch verbracht wurde.

Garten

Der nächste Garteneinsatz kommt bestimmt.

Obst und Gemüse selbst anbauen

Garten Garten

Das Angebot bietet den Flüchtlingen Gelegenheit, mit praktischen Arbeiten ihren Alltag zu gestalten. Eine rd. 3.500 m² große Fläche hat der Unternehmer Andreas Schnieder in der Kleingartenanlage Hinterm Hagen zur Verfügung gestellt. Dort können auf selbst bewirtschafteten Flächen, Obst, Gemüse und Kräuter angebaut werden. Ein Grillplatz, Blumenbeete und Obstbäume sind für alle da.

Interessierte Familien oder Personen sind herzlich willkommen.
Es gibt noch freie Flächen.

Bild Gartenarbeiten Bild Gartenarbeiten

Ansprechpartner: Josef Steber und Roswitha Henze
E-Mail: fz.argf@web.de
oder über das Integrationsbüro, Mühlenstr. 70
☏ 02591 259 73 26

Gern werden Spenden für die Errichtung eines Geräteschuppens sowie für die Beschaffung von Gartengeräten entgegen genommen. Ebenso werden gebrauchte Materialien gern gesehen!

Label Seitenanfang